Erste-Hilfe-Schulklassen-Header-2019.jpg
Erste Hilfe SchulklassenErste Hilfe Schulklassen

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Erste Hilfe
  3. Erste Hilfe Schulklassen

Erste Hilfe für Schulklassen

WICHTIGER HINWEIS:

Kursteilnehmer und Ausbilder tragen, während sie sich im Schulungsgebäude frei bewegen, immer eine FFP2 Maske. Sobald die Kursteilnehmer an ihrem Platz sind kann die FFP2 Maske abgenommen werden, sofern der Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Kursteilnehmern und der Lehrkraft eingehalten werden kann. Die allgemein geltenden Corona Regeln müssen stets eingehalten werden.
Genesene müssen einen entsprechenden Nachweis des positiven PCR-Tests vorlegen, welcher die Corona Erkrankung von vor sechs Monaten bestätigt. Wenn der Nachweis (Dokument des durchführenden Labors) unseren Ausbildern vorliegt, muss kein Corona Schnelltest durchgeführt werden.
Geimpfte müssen einen entsprechenden Nachweis der Corona Impfung (Digitaler Impfpass oder in Papierform) vorlegen. Die Zweitimpfung muss mindestens 14 Tage her sein. Geimpfte müssen dann auch keinen Corona-Schnelltest durchführen. 
Bei allen anderen muss weiterhin ein Covid-19 Schnelltest durchgeführt werden, welcher durch die Nase in den Rachen angewandt wird. Es gibt noch die Möglichkeit einen eigenen Corona Selbsttest mitzubringen, welcher vor den Augen unserer Ausbilder durchgeführt werden muss. 
Erfolgt die Abrechnung des Erste Hilfe Lehrgangs über die Berufsgenossenschaft, sind für den Covid-19 Schnelltest 15 € p.P. zu entrichten. Es kann eine Quittung für die Firma erstellt werden.

Mit Freunden macht Erste Hilfe noch mehr Spaß. Daher bieten wir eine speziell für die Klassenstufen acht und neun ausgerichtete Erste-Hilfe-Ausbildung an.

Mareike Kunz

Ansprechpartnerin

Mareike Kunz

Tel.: 0621 32 18 521
Fax: 0621 32 18 529
AusbildungDRK-Mannheim.de

DRK-KV Mannheim e.V.
Fachbereich Erste Hilfe & Mehr
Lagerstraße 5
68169 Mannheim 

Themen und Anwendungen

Der Schulklassenkurs enthält bereits die vorgeschriebenen Inhalte, welche für den Erwerb einer Fahrerlaubnis gültig sind. Die nach Absolvierung des Kurses ausgestellte Teilnahmebescheinigung gilt als Nachweis hierfür.
Ziel der Ausbildung ist es, den Jugendlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten für Notfallsituationen zu vermitteln, um fach- und sachgerecht helfen zu können.

Hierzu werden folgende spezifische Inhalte vermittelt: 

  • Lebensbedrohliche Zustände erkennen
  • Die Maßnahmen kennen, um das Leben des Menschen zu retten
  • Die notwendigen Hilfsmaßnahmen durchführen
  • Vorbeugende Notfallmaßnahmen kennen und durchführen
Lehrgangsumfang
  • 12 Unterrichtseinheiten (je 45 Minuten), über den Zeitraum von 2 Tagen verteilt.
Kosten
  • Nur bei der Erstellung einer zusätzlichen Bescheinigung für den Führerschein fallen Kosten in Höhe von 15,00 € pro Schüler/in an
Zielgruppe
  • Schulklassen
Wir sprechen Ihre Sprache

*Wir können unsere Kurse auch in verschiedenen Sprachen durchführen - sprechen Sie uns an.

Wir kommen zu Ihnen 

Dieser Kurs kann ab einer Teilnehmerzahl von 15 Jugendlichen jederzeit vor Ort in den Räumlichkeiten Ihrer Schule durchgeführt werden, sprechen Sie uns an!

WICHTIGER HINWEIS:

Kursteilnehmer und Ausbilder tragen, während sie sich im Schulungsgebäude frei bewegen, immer eine FFP2 Maske. Sobald die Kursteilnehmer an ihrem Platz sind kann die FFP2 Maske abgenommen werden, sofern der Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Kursteilnehmern und der Lehrkraft eingehalten werden kann. Die allgemein geltenden Corona Regeln müssen stets eingehalten werden.
Genesene müssen einen entsprechenden Nachweis des positiven PCR-Tests vorlegen, welcher die Corona Erkrankung von vor sechs Monaten bestätigt. Wenn der Nachweis (Dokument des durchführenden Labors) unseren Ausbildern vorliegt, muss kein Corona Schnelltest durchgeführt werden.
Geimpfte müssen einen entsprechenden Nachweis der Corona Impfung (Digitaler Impfpass oder in Papierform) vorlegen. Die Zweitimpfung muss mindestens 14 Tage her sein. Geimpfte müssen dann auch keinen Corona-Schnelltest durchführen. 
Bei allen anderen muss weiterhin ein Covid-19 Schnelltest durchgeführt werden, welcher durch die Nase in den Rachen angewandt wird. Es gibt noch die Möglichkeit einen eigenen Corona Selbsttest mitzubringen, welcher vor den Augen unserer Ausbilder durchgeführt werden muss. 
Erfolgt die Abrechnung des Erste Hilfe Lehrgangs über die Berufsgenossenschaft, sind für den Covid-19 Schnelltest 15 € p.P. zu entrichten. Es kann eine Quittung für die Firma erstellt werden.

  • Wie geht es weiter?

    Bei Fragen oder Terminvereinbarungen nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner, siehe oben rechts, Kontakt auf.