Quartiersbüro Schwetzingerstadt
Quartier-SchwetzingerstadtQuartier-Schwetzingerstadt

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Quartiersarbeit
  3. Quartier-Schwetzingerstadt

Quartier-Schwetzingerstadt

Unser Quartiersbüro in der Schwetzinger Straße 130 in Mannheim bildet den zentralen Netzwerkknoten im Stadtteil Schwetzingerstadt. Über ein niedrigschwelliges Angebot ist unser DRK-Quartiersbüro eine Begegnungsstätte für alle Menschen in der Schwetzingerstadt und darüber hinaus. Gleichzeitig sind wir für die Anwohner Anlaufstelle bei Fragen und geben Unterstützung, um eigene Projekte zu initiieren, umzusetzen und sich für ihr Quartier einzubringen.

Daniel Bockmeyer

Ansprechpartner

Daniel Bockmeyer

Tel.: 0621 3218 673
Quartier-SchwetzingerstadtDRK-Mannheim.de

DRK-KV Mannheim e.V.
Quartiersbüro Schwetzingerstadt
Schwetzinger Str. 130
68165 Mannheim

Unser Quartiersgedanke

Unsere Idee das DRK-Quartiersbüro in der Schwetzingerstadt zu betreiben, ist ganz stark mit dem Gedanken der sozialen Stadt verknüpft. Vor diesem Hintergrund widmen wir uns den Themen Partizipation, Kooperation und Nachhaltigkeit und gehen diese gemeinsam mit den Bewohnern der Schwetzingerstadt an.
Generationsübergreifend begleiten und unterstützen wir die Eigenkräfte in der Schwetzingerstadt, indem wir die vielfältige Bewohnerschaft aktivieren, verschiedene Stadtteilakteure vernetzen, unterschiedliche Beteiligungsmöglichkeiten schaffen und langfristig privates Engagement fördern.
Gemäß unseren Grundsätzen, erhalten interessierte Akteure, ganz gleich welchen Hintergrunds, die Möglichkeit ihr Potenzial auf vielfältige Art und Weise zu entfalten.

Dabei stützen wir uns auf die folgenden drei Säulen:

  • Mehrgenerationen

    Wir sorgen dafür, dass die harten gesellschaftlichen Grenzen der Generationen aufgebrochen werden. Wir sehen es als Notwendigkeit an, Menschen unterschiedlichen Alters dafür zu sensibilisieren, was für Menschen anderen Alters wichtig ist. Also welche Bedürfnisse, Interessen, Wünsche oder Sorgen der/die „Andere“ hat, damit sie gegenseitig mehr Verständnis füreinander haben.

    Gemeinsam mit unseren DRK-Youngstern, die sich aus Ehrenamtlichen jeden Alters zusammensetzen, haben wir bereits verschiedene Angebote und Aktionen entwickelt – Projekte die von älteren Menschen für Jüngere gedacht sind oder umgekehrt von jungen Menschen für Ältere.

    Dadurch entstehen weitere Kontakte im Sinne unseres Troubadour-Programms. Troubadoure sind zuverlässige Ehrenamtliche mit einem hohen Maß an Geduld und Empathie, die sich regelmäßig Zeit für Besuche bei älteren Menschen nehmen.

  • Leben und Wohnen im Alter

    Der demografische Wandel rückt den späteren Teil des Lebens immer mehr in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses, für den wir uns gemeinsam mit der Franz-Islinger-Stiftung schon lange Jahre stark machen.

    Wir sind Profis auf dem Gebiet und möchten unser Wissen als Multiplikatoren weitergeben. Dafür bieten wir unter anderem offene Seniorentreffs und -tanzcafes in Zusammenarbeit mit den Bewohnern des Franz-Islinger-Haus an. So wird die freie Teilnahme an attraktiven Angeboten und der Gemeinschaftssinn unter älteren Menschen gefördert und gestärkt.

  • Migration und Integration

    Spätestens seit 2015 sind Flüchtlinge und Migranten wieder ein großes Thema in Deutschland, dem sich das Deutsche Rote Kreuz seitdem bundesweit intensiv widmet. Wir engagieren uns über den ehemaligen Betrieb der Bedarfsorientierten Erstaufnahmestelle Benjamin Franklin Village hinaus mit unserer Einrichtung Migration und Integration. In enger Zusammenarbeit schaffen wir hier verschiedenste Angebote.
    Unseren bisherigen Erfahrungen nach gehört neben den „Integrationskursen“ für Neuankömmlinge, in erster Linie der Austausch „auf Augenhöhe“ mit Deutschen oder Migranten, die schon lange in Deutschland leben. Dabei werden Sprache und Kultur ganz nebenbei gestärkt und vertieft.

Unser Quartiersbüro, Schwetzingerstraße 130 in der Schwetzingerstadt in Mannheim
Unser Quartiersbüro, Schwetzingerstraße 130 in der Schwetzingerstadt in Mannheim
Quartiersbrunch
Einmal im Monat laden wir zum Quartiersbrunch ein.

Gefördert und unterstützt durch:

  • Franz-Islinger-Stiftung